29 Jahre Tier- Zahnheilkunde: 1987-2016

   Orthodontie
(Zahnregulierungen bei der Katze)

 

In der tierärztlichen Zahnsprechstunde werden immer wieder Hunde mit Zahnfehlstellungen vorgestellt. Dieses Problem sieht man bei Katzen allerdings relativ selten.

Die häufigsten Zahnfehlstellungen bei korrekter Kieferstellung sind:

1.-Engstand/ Steilstellung der Unterkiefereckzähne (ein- oder beidseitig).
z.B. bei Perserkatzen mit extrem langem Unterkiefer. Fehlgestellte Oberkiefereckzähne können die unteren Eckzähne in eine unphysiologische Stellung verdrängen. Die unangenehme Folge können Einbisse im Gaumen oder Oberlippe sein, die erhebliche Entzündungen /Verletzungen verursachen können. Manche Perserkatzen sind durch die Unterkiefereckzähne in ihrer Zungenführung eingeschränkt.

2.- Fehlstellung der Oberkiefereckzähne (Kippung nach vorne), ein- oder beidseitig.
Ursache: Persistierende Milchzähne, Engstand der Unterkiefereckzähne. Folge: Die Lücke zwischen Oberkiefereckzahn und 3. Schneidezahn schließt sich und verhindert, dass sich der Unterkiefereckzahn in die korrekte Position begeben kann.

  

   

 

  
Zahnregulierungen werden nur dann durchgeführt, wenn das Tier durch fehlstehende Zähne Schmerzen erleidet und dadurch über ein nicht voll funktionsfähiges Gebiss und eingeschränkte Lebensqualität verfügt.


 

 

 

 



 

Veterinary Dental Service-Dr.Isabella Kühn  |  Dr.I.Kuehn@t-online.de Tel.: 0049-172- 860 55 10