29 Jahre Tier- Zahnheilkunde: 1987-2016

 

Warum die Spezialisierung auf
Tierzahnheilkunde?

 

In Amerika und auch im europäischen Ausland ist die Spezialisierung von Tierärzten bereits viel fortgeschrittener als in Deutschland. Das Gebiet der Tiermedizin ist heute derart komplex geworden, daß es nicht mehr möglich ist, in allen Gebieten auf höchstem Niveau zu arbeiten. Die Tierzahnheilkunde hat in den letzten 15 Jahren einen enormen Aufschwung genommen, wobei die Impulse (Kongresse, Weiterbildungsmöglichkeiten, Literatur) maßgeblich durch die Tier- und Zahnärzte aus den USA gesetzt worden sind.

Die Vorteile eines Spezialisten für überweisende Kollegen und Tierbesitzer sind

  • Die besondere fachliche Qualifikation und Weiterbildung, die entsprechend dokumentiert wird.
  • Da nur in einem Fachgebiet gearbeitet wird, steht genügend Zeit für die Behandlung des Tieres und die Beratung des Tierbesitzers zur Verfügung.
  • Überwiesene Patienten werden mit einer Rücküberweisung zur Nachsorge an den Haustierarzt überstellt. Dies garantiert die enge Zusammenarbeit mit anderen Tierarztpraxen.
  • Es wird mit den Werkstoffen aus der humanen Zahnmedizin gearbeitet, so daß gewährleistet werden kann, daß alle Behandlungen dem höchsten Standard entsprechend durchgeführt werden können. ("State of the Art Procedures" gemäß dem Standard des "American Veterinary Dental College" und des " European Veterinary Dental College")

     

 

Individueller Behandlungsplan

 

Voruntersuchung

Sowohl für Untersuchungen als auch für Zahnbehandlungen werden Termine vereinbart. Somit entfallen für den vierbeinigen Patienten unangenehme Wartezeiten. Bei der ersten Untersuchung wird nach Diagnosestellung zusammen mit dem Patientenbesitzer ein Therapieplan entwickelt und erklärt. Die Zusammenarbeit mit dem Tierbesitzer ist äußerst wichtig und ein Garant für die erfolgreiche Behandlung des Tieres.

 

Behandlung

Zahnbehandlungen wie auch spezielle Untersuchungen können bei Tieren nur in Narkose oder Sedation durchgeführt werden. Auch dies wird vorher ausführlich besprochen.
Die Tierbesitzer sind während der Behandlung anwesend. Dies hat folgende Vorteile: die Tiere sind weniger aufgeregt, da sie nicht unnötige Zeit alleine in der Praxis verbringen müssen. Der Besitzer kann die Behandlung direkt verfolgen und erkennt selbst die "Problemzonen" im Gebiss seines Tieres. Die Vorgehensweise der Behandlung wird dadurch leichter verständlich. Über jede Zahnbehandlung wird ein Zahnstatus erstellt.

 

Nachsorge

Großer Wert wird auf die zukünftige Gesunderhaltung des Tiergebisses gelegt. Wichtig ist dabei die Motivation des Tierbesitzers, der die entsprechenden Pflegemaßnahmen an seinem Tier durchführen muß. Es wird ein individueller Nachsorgeplan erstellt, der auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmt wird und für beide Seiten (Tier und Mensch) praktikabel ist.
Überweisende Kollegen erhalten umgehend ein Protokoll der durchgeführten Behandlung 

 

 


 

 

Veterinary Dental Service-Dr.Isabella Kühn  |  Dr.I.Kuehn@t-online.de Tel.: 0049-172- 860 55 10